Wie lagere ich den Schwarzwälder Schinken?

Ist die Verpackung (Vakuumtüte) intakt und hat keine Frischluft gezogen, dann ist die Aufbewahrung im Kühlschrank zu empfehlen. Ist er ausgepackt, muss der Schinken möglichst trocken gelagert werden. Lagert er im Kühlschrank, muss besonders dort auf eine geringe Luftfeuchtigkeit geachtet werden. Heutige Kühlschränke sind fast alle mit einer stillen Kühlung ausgestattet. Diese ist nicht geeignet für die längere Lagerung des Schinken. Besser sind dann Keller, Vorratsraum oder Kühlschrank mit Umluftkühlung (erkennbar an dem Lüfter innen). Lager der Schinken zu feucht, setzt er schnell Schimmel an.
Tipp: Schützen Sie den Schinken bei der Lagerung in einem Leinensäckchen. Setzt er dann weiße feine Kristalle an der Oberfläche an, tritt Salz aus dem Schinken nach außen. Das ist normal.

Kommentarfunktion für diesen Artikel deaktiviert.

Ähnliche Artikel

Scharfe Wurst essen - wirklich so gesund?

Scharfe Wurst essen - wirklich so gesund?

Weiter lesen
Was passiert beim Räuchern? Was ist Geselchtes?

Was passiert beim Räuchern? Was ist Geselchtes?

Weiter lesen

Schwarzwald Kabarett

Weiter lesen

Das Pökeln - Salzen

Weiter lesen
Schwarzwälder Forellen – was ist zu beachten?

Schwarzwälder Forellen – was ist zu beachten?

Weiter lesen

Sie Fragen - wir antworten

Weiter lesen
Schäufele - wie wird es zubereitet?

Schäufele - wie wird es zubereitet?

Weiter lesen

Datum

14. Mai 2021

Autor

info@schwarzwaldmetzgerei.com

Kategorien

Ratgeber

Zurück zur Übersicht