Schwarzwälder Speck

Schwarzwälder Bauchspeck 500g

8,95 €*

Inhalt: 0.5 Kilogramm (17,90 €* / 1 Kilogramm)

Schwarzwälder Schnipfelspeck - Schinkenstreifen 200g

3,58 €*

Inhalt: 0.2 Kilogramm (17,90 €* / 1 Kilogramm)

Schwarzwälder Bauchspeck Vesperscheibe 100g

2,19 €*

Inhalt: 0.1 Kilogramm (21,90 €* / 1 Kilogramm)

Schwarzwälder Bauchspeck 1000g

17,90 €*

Inhalt: 1 Kilogramm

Weitere Ideen aus Baden und dem Schwarzwald

Badische Metzger Maultaschen 400g

7,90 €*

Inhalt: 0.4 Kilogramm (19,75 €* / 1 Kilogramm)

Erdbeer-Konfitüre | Konfitüre extra | 60% Frucht | 330g

4,90 €*

Inhalt: 330 Gramm (1,48 €* / 100 Gramm)

Probierpaket | 6 Backmischungen | 2,5kg

24,00 €*

Inhalt: 2.5 Kilogramm (9,60 €* / 1 Kilogramm)

Schwarzwaldmilch - BIO Bergkäse | mild | 3 Monate

5,50 €*

Inhalt: 200 Gramm (2,75 €* / 100 Gramm)

Senf Sortiment 5 x 100g

16,90 €*

Inhalt: 500 Gramm (3,38 €* / 100 Gramm)

Sortiment Wurstdosen 5 x 400g Dosen

28,90 €*

Inhalt: 2 Kilogramm (14,45 €* / 1 Kilogramm)

Vesperbrettchen - 3er Set Badisch Verstehen

19,90 €*

Inhalt: 3 Stück (6,63 €* / 1 Stück)

Geräucherter Schwarzwald Speck

...aus dem Schwarzwald: Ähnlich wie der Schinken, jedoch Fleisch vom Bauch - damit wesentlich durchwachsender. Den müssen Sie probieren. Sein rauchiges, herzhaftes Aroma verleiht ihm einen einzigartigen Geschmack. Wie es sich für unsere eigene Produktion des Räucherschinken und Rauchspeck selbstverständlich ist, überwachen wir jeden Schritt. Nur ein perfekt gereifter geräucherter Speck schafft es in den Verkauf. Überzeugen Sie sich selbst!

Dieses feste und trotzdem zarte Fleisch, die rotbraune Kruste, das zarte Rot im Inneren, durchzogen von perlweißen, dicken Streifen, der himmlische Duft von würzigem Schweinefleisch – das kann nur eine Delikatesse sein: geräucherter Speck vom Schweinebauch. Der Schwarzwälder Bauchspeck ist ein ordentliches Stück Fleisch, das Kenner ebenso von seinem Geschmack zu überzeugen weiß wie Erstverkoster.
 
 

Wie wird Schwarzwälder Bauchspeck hergestellt?

 
Bauchspeck ähnelt Schinken. Er wird gesalzen, gewürzt und geräuchert. Allerdings ist das dafür sorgsam ausgewählte Stück Fleisch von ganz anderer Beschaffenheit. Es ist wesentlich durchwachsener. Das Fett – deutlich als weiße Streifen im Fleisch zu erkennen – verleiht dem Bauchspeck erst seinen charakteristischen Geschmack. Fitness hin oder her – im Schwarzwald ist der Bauchspeck diese Sünde allemal wert.
 

Was kann ich mit Schwarzwälder Bauchspeck kochen?
 
Ein besonderer Genuss ist natürlich der Verzehr als Vesper ohne viele Beigaben. Der hat im Schwarzwald seine ganz eigene Tradition, dazu weiter unten mehr. Zunächst sei gesagt, dass der Bauchspeck unglaublich vielseitig ist. Er verleiht vielen Gerichten zusätzliche Würze. Egal ob eingekocht mit grünen Linsen, in kleinen Stücken im Rührei, angebraten mit grünen Bohnen, für mehr Würze im Krautsalat oder als Fleischanteil in einer Carbonara-Soße – Schwarzwälder Bauchspeck schmeckt zu einer Vielzahl von herzhaften Speisen. Das liegt nicht zuletzt an den vielen Zubereitungsmöglichkeiten. Der Speck kann gebraten, gekocht, gedünstet oder ohne weitere Verarbeitung genossen werden.
 
 

Wie isst ein echter Schwabe seinen Schwarzwälder Speck?

 
Das Wie hat hier tatsächlich fast so viel Tradition wie das Was. Denn ein Schwarzwälder Speck kommt nicht einfach auf den Teller oder in dicken Scheiben auf ein Brot. Neben einem Feierabend-Bier braucht es für den korrekten Verzehr erstmal ein stabiles Holzbrett anstelle eines Tellers. Dazu gehört ein scharfes Messer, das den Speck in passende Scheiben schneiden kann. Beides können Sie übrigens in unserem Shop finden.
 
Gabel und Serviette haben hierbei nichts verloren. Stattdessen braucht es ein Brot mit krosser Kruste, einen Apfel und eine Zwiebel. Wer jetzt denkt, dass die Zutaten einfach nacheinander auf eine Scheibe Brot geschichtet werden, der irrt gewaltig. Diese Geschmackssymbiose kommt direkt im Mund zusammen.
 
Zum Glück gibt es für alle, die mit dieser Beschreibung nicht so recht etwas anfangen können, ein detailliertes und äußerst humorvolles Video von Fidelius Waldvogel: https://www.youtube.com/watch?reload=9&v=42wlpLO028g