Schwarzwälder Schinken

Schwarzwälder Schinken 200g aufgeschnitten

3,58 €*

Inhalt: 0.2 Kilogramm (17,90 €* / 1 Kilogramm)

Schwarzwälder Schinken 1000g

18,90 €*

Inhalt: 1 Kilogramm

Schwarzwälder Schinken 500g aufgeschnitten

9,45 €*

Inhalt: 0.5 Kilogramm (18,90 €* / 1 Kilogramm)

Schwarzwälder Schinken Vesperscheibe 100g

2,19 €*

Inhalt: 0.1 Kilogramm (21,90 €* / 1 Kilogramm)

Schwarzwälder Schinken 500g - Mittelstück

9,45 €*

Inhalt: 0.5 Kilogramm (18,90 €* / 1 Kilogramm)

Schwarzwälder Schinken 4x1000g - Räucherschinken

69,90 €*

Inhalt: 4 Kilogramm (17,48 €* / 1 Kilogramm)

Weitere Ideen aus dem Schwarzwald:

Badische Metzger Maultaschen 400g
Beschreibung ...

7,90 €*

Inhalt: 0.4 Kilogramm (19,75 €* / 1 Kilogramm)

Erdbeer-Konfitüre | Konfitüre extra | 60% Frucht | 330g
Beschreibung ...

4,90 €*

Inhalt: 330 Gramm (1,48 €* / 100 Gramm)

Probierpaket | 6 Backmischungen | 2,5kg
Beschreibung ...

24,00 €*

Inhalt: 2.5 Kilogramm (9,60 €* / 1 Kilogramm)

Schwarzwaldmilch - BIO Bergkäse | mild | 3 Monate
Beschreibung ...

5,50 €*

Inhalt: 200 Gramm (2,75 €* / 100 Gramm)

Senf Sortiment 5 x 100g
Beschreibung ...

16,90 €*

Inhalt: 500 Gramm (3,38 €* / 100 Gramm)

Sortiment Wurstdosen 5 x 400g Dosen
Beschreibung ...

28,90 €*

Inhalt: 2 Kilogramm (14,45 €* / 1 Kilogramm)

Vesperbrettchen - 3er Set Badisch Verstehen
Beschreibung ...

19,90 €*

Inhalt: 3 Stück (6,63 €* / 1 Stück)

Schwarzwälder Schinken

Unsere Spezialität: Schwarzwälder Schinken. Von Hand gesalzen und im Schwarzwälder Kinzigtal gereift. Der Schwarzwaldschinken hat einen besonderen, einmalig rauchigen, leicht salzigen Geschmack. Eine echte Schwarzwälder Delikatesse, ihn dünn aufgeschnitten auf dem Brot oder als Vesperscheibe zu genießen. Im Schwarzwald ist er ein Kulturgut, eine nicht wegzudenkende lokale Köstlichkeit, die sich mit dem Forst nicht umsonst ihren Namen teilt: der Schwarzwälder Schinken. Auf dem Feldberg, dem höchsten Gipfel des Schwarzwaldes, ist ihm sogar ein ganzes Museum gewidmet....

Wer den Schwarzwald besucht, kommt nicht umhin, eine Scheibe dieses speziellen Fleisches zu probieren. In echter Handarbeit und nach überlieferten, traditionellen Rezepten wird der Schwarzwälder Schinken unserer Metzgerei hergestellt. Hier erfahren Sie genauer, was das bedeutet.

Würzung und Reifung

Noch heute orientiert sich die Würzung und Reifung eines echten Schwarzwälder Schinkens – und nur einen solchen werden Sie bei uns bekommen – an der Tradition von vor hunderten von Jahren. Ausgewählte Fleischstücke bester Qualität werden mit Salz und Gewürzen eingerieben und eingelegt. Dieses liebevolle Einreiben verleiht dem Schinken seine typische Farbe. Nach der Reifung in der sich bildenden Salzlake folgt die Trocknung, das Abhängen des mit Gewürzen gepökelten Fleisches. Welche Gewürze verwendet werden, ist jedoch in jeder Metzgerei ein gut gehütetes Geheimnis. Bis zu vier Wochen dauert dieser Prozess. Nur so kann das Salz richtig in das Fleisch einziehen. Seinen unverkennbaren Geschmack allerdings erhält er erst durch das richtige Räuchern. Deshalb nennt man ihn auch Räucherschinken. Und auch hier steht die Tradition an erster Stelle: Unser Schwarzwälder Schinken wird über einer mit Fichten- und Tannenreisig abgedeckten Glut geräuchert. Verwendet wird hierfür sogenannter Kaltrauch. Dabei wird die Ware auf maximal 25 Grad Celsius erhitzt. Das macht die Räucherung besonders schonend und sorgt für eine entsprechende Fleischqualität. Mehrere Wochen werden auf diesen Vorgang verwendet, damit der Schinken sein typisches Aroma voll entfalten kann.

Schinken aus dem Schwarzwald

Ja, nur ein Schinken, der im Schwarzwald hergestellt und verarbeitet wurde, darf sich Schwarzwälder Schinken nennen. Seit 1997 garantiert das ein EU-Siegel genannt „geschützte geografische Angabe“ (g.g.A.). Das gilt jedoch nicht für das Schwein, von dem das Fleisch stammt. Im Schwarzwald hergestellt wird sein berühmter Schinken jedoch schon seit etwa 300 Jahren. Damals hatte das Pökeln und Räuchern noch rein praktische Gründe: Es machte das Fleisch länger haltbar.

Schinken Lagerung

Zugegeben, so ein Schwarzwälder Schinken ist ein mächtiges Stück Fleisch – nicht nur, was Geruch, Farbe und Geschmack angeht, sondern auch betreffend das Gewicht. In einem Rutsch verzehren lassen sich die Ein-Kilogramm-Stücke selten. Oder vielleicht wollen Sie einfach ein paar Stück mehr bestellen? Kein Problem: Zum Glück hat den Exportschlager das, was ihn köstlich macht, auch lange haltbar gemacht. Wichtig ist allerdings, dass der Schinken trocken gelagert wird. Am besten gelingt das in einem Keller, einem Vorratsraum oder einem Kühlschrank mit Umluft. Packen Sie den Schwarzwälder Schinken am besten in ein Leinensäckchen. Sollte er feine weiße Kristalle an der Oberfläche ansetzen, ist das kein Grund zur Sorge. Es bedeutet lediglich, dass Salz austritt – ein völlig normaler Vorgang.